StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenTeamLogin


NOTHING IS AS IT SEEMS
 

Teilen | 
 

 Bleib stehen, Miststück!

Nach unten 
AutorNachricht
Nikita Fabrix

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 21.11.12

BeitragThema: Bleib stehen, Miststück!   Fr Nov 23, 2012 6:34 am

Es nieselte, nicht dass es Nikita groß störte, das Wetter passte zu ihrer Stimmung. Noch immer verstand sie nicht, wieso Luciano diesem muggelstämmigen Mauerblümchen aus Gryffindor hinterherstieg. Er hatte eindeutig besseres verdient. Es trieb Niki nach draußen, weil im Gemeinschaftsraum sich ihre Lieblingsgang breit machte, die sie überhaupt nicht ab konnte. Eine schlimmer als die anderen, dachte Nikita verärgert. Nur ein Mädchen war noch schlimmer, diese Lilith O'Hara. Was bildete sie sich eigentlich ein, jemanden wie Luciano einfach so den Kopf zu waschen, dass dieser seine gute Schule von zu Hause vergaß. Luciano hatte eindeutig besseres verdient als dieses Ding. Selbst in ihren Gedanken spieh sie den Namen der verhassten Gryffindor aus. Dann blieb sie abrupt stehen.
Lilith stand keine vier Meter von ihr entfernt, und Nikita war auf 180. Diesmal würde diese unerzogene Göre nicht so einfach davon kommen. Wer sich an Luciano heranmacht, stellte sich ihr in den Weg. "Ey, du." rief sie der Gryffindor zu. "Ich hab mit dir zu reden." Ihre Stimme war in einem befehlsmässigen Ton und duldete keinen Widerspruch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lillith O'Hara
{ BROKEN INSIDE }
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 20.11.12

BeitragThema: Re: Bleib stehen, Miststück!   Fr Nov 23, 2012 6:44 am

War es wirklich schon Mitte Oktober? Irgendwie konnte sie es nicht fassen. Dann hatte sie auch noch in zwei Wochen endlich Geburtstag und das erste Quidditchspiel stand auch bald an. Natürlich freute sie sich schon darauf ... Irgendwie.
Lillith trieb es auf die Ländereien, trotz Nieselregen. Die Kaputze ihres Umhangs hatte sie sich aufgesetzt, damit sie nicht nass wurde. Dennoch war ihr Gesicht deutlich erkennbar. Die letzten Wochen waren merkwürdig gewesen. Nicht nur wegen dieser Stimme in ihrem Kopf sondern es gab noch einen anderen Grund. Und er hieß Luciano Ferreras. Was wollte er von ihr? Er schien immer da zu sein, wo sie war. Lief er ihr etwa hinterher? Musste sie sich fürchten? Unsicher strich sie sich eine Haarsträhne aus ihrem Gesicht. Zu allem Überdruss hatte sie sich auch noch Feinde gemacht. Noch mehr als sie ohnehin schon hatte. Luciano war schließlich beliebt und reich und talentiert, was man ja von ihr nicht behaupten konnte. Wahrscheinlich spielte er ohnehin nur mit ihr.
Just wurde sie aus ihren Gedanken gerissen. Eine weibliche, ihr leider sehr bekannte Stimme hatte ihr etwas hinterhergerufen. Das roch nach Ärger. Unsicher drehte sich Lillith um und wünschte sich in dem Moment, sie hätte es nicht getan. Keine vier Meter von ihr entfernt stand Nikita Fabrix, eine Slytherin, die es sehr wohl auf Luciano abgesehen hatte. Innerlich fluchte sie.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nikita Fabrix

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 21.11.12

BeitragThema: Re: Bleib stehen, Miststück!   Fr Nov 23, 2012 7:18 am

Wenigstens hörte das Miststück auf sie, darüber freute sich Niki innerlich sehr. Allerdings ihren Gesichtsausdruck hätte sie lieber in die nächste Tonne gehauen. Mit zügigen Schritten schoß sie auf Lilith zu trotz ihrer bei diesem Wetter nicht gerade vorteilhaften Highheels. Doch die Slytherin war so an die Highheels gewöhnt, dass sie deren Unvorteilhaftigkeit nicht registrierte.
"Hör mir genau zu." giftete sie, kaum dass sie neben der Gryffindor stand. "Und ich sage es dir auch nur dieses eine Mal." Verärgert strich sich Nikita eine ihrer Strähnen, die aus ihrer Kapuze gerutscht war, wieder hinein. Dabei holte sie tief Luft. "Ich mag dich nicht sonderlich, aber hör auf mit Luciano zu spielen, er hat besseres als dich verdient." Mit diesen Worten war klar, dass sie erstens sich selbst meinte, und zweitens dass sie nicht sehr viel von ihrer Herkunft mochte. Letzteres war zwar nicht unbedingt bei allen Muggelstämmigen so. Es gab durch aus auch Muggelstämmige, die Nikitas Wohlwollen besaßen, aber die stellten sich ihr nicht unbedingt in den Weg, wie es Lilith gerade tat. Ganz ganu betrachtete die Slytherin nun die Gryffindor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lillith O'Hara
{ BROKEN INSIDE }
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 20.11.12

BeitragThema: Re: Bleib stehen, Miststück!   Fr Nov 23, 2012 7:43 am

Lillith versuchte das Zittern zu unterdrücken. Vielleicht schob man es ja auf die Kälte. Denn draußen war es allemahl kalt und dass nun Nieselregen dazu gekommen war, war nicht gut. Nass - kaltes Wetter war Krank - mach - Wetter. Und schon prasselten die Worte wie grobe Messerstiche auf sie ein. Mit jedem Wort Nikitas wurde sie kleiner und kleiner. Als die Slytherin bei ihr stand, ging sie einen Schritt zurück, um einen gewissen Sicherheitsabstand zwischen sich zu bringen. Sicher war sicher. Nur hatte sie das Gefühl, die Slytherin würde diesen Sicherheitsabstand aufholen.
Oh, es war vorauszusehen gewesen, was Nikita von ihr wollte. Natürlich ging es um Luciano. Wie immer. Deswegen konnte sie die Slytherin wohl auch nicht leiden, und natürlich, weil sie eine Muggelstämmige war, von Muggeln abstammte. Außerdem wusste sie selbst, dass sie ihn nicht verdient hatte. Lillith war einfach nicht gut genug. Luciano wirkte so perfekt und sie dagegen ... schien ein einziger Fehler zu sein, so drastisch sich das auch anhören mochte. "Ich ... würde niemals mit jemanden spielen." sagte sie kleinlaut und kaute nervös an ihrer Unterlippe herum. "Ich möchte gar nichts von ihm. Wirklich nicht." verteidigte sie sich leise.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nikita Fabrix

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 21.11.12

BeitragThema: Re: Bleib stehen, Miststück!   Fr Nov 23, 2012 8:00 am

Nikita baute sich vor Lilith auf. Auch sie war vielleicht nicht gerade die größte, aber dafür konnte sie Leute wie dieses total verschüchterte Mädchen locker in die Tasche stecken. "Oh, natürlich! Wir spielen nie." Mit einem Blick, der sagte, lüg nicht, und einem bösen gemeinen Funkeln in den Augen sah die Rotbraunhaarige auf die Gryffindor herunter. "Und du kannst sonstwem erzählen, dass dir Luciano nicht zusagt." Wer stand bitte schön nicht auf den Slytherin?
Auch wenn Luciano ihr bisher noch immer nicht die Beachtung schenkte, die sie gerne hätte, so war Nikita davon überzeugt, dass er sich eines Tages für sie entscheiden würde. Allerdings gab es zur Zeit ein gewissen kleines Problem, das gerade vor ihr stand und ihr Lügen ohne Ende auftischte. "Aber ich will mal nicht so sein." sagte sie unvermittelt und starrte auf ihre makelosen Fingernägel. "Wenn du willst, helfe ich dir wirklich, dich von ihm fernzuhalten." Es war pure Machtausübung, die sie nun ausübte. Erwartungsvoll schaute sie wieder zu Lilith, deren Kopf immer noch zwischen ihren Schultern steckte. Solch eine ungesunde Körperhaltung konnten nur Muggelstämmige annehmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lillith O'Hara
{ BROKEN INSIDE }
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 20.11.12

BeitragThema: Re: Bleib stehen, Miststück!   Fr Nov 23, 2012 10:30 am

Nikita schüchterte Lillith ein, und wie sie das tat! Lillith hatte wirklich Angst vor der Slytherin, wie sie sich vor ihr aufbaute, als wäre sie die Königin von England persönlich. Dabei war sie einfach nur recht beliebt und konnte mehr anrichten, als Lillith sich überhaupt bewusst war. Keine Ahnung, warum ihr Nikita nicht glaubte. Warum sollte sie mit Luciano spielen? Sie, die doch nie ein Wort herausbrachte. Sie, die Angst vor so vielen Dingen hatte. Sie, die sich einfach nicht an jemanden binden konnte und vor allem auch wollte. Gerade jetzt wäre es gefährlich, sich mit ihr anzufreunden. "Nein, das tut er wirklich nicht." murmelte sie kleinlaut und versuchte das merkwürdige Gefühl, welches langsam aber sicher hochkam, zu unterdrücken. Nein, Luciano interessierte sie nicht im geringsten. Lillith wusste, dass es keine Zukunft gab. Das würde es nie.
Beinahe hätte sie höhnisch aufgelacht. Wie wollte ihr Nikita denn dabei helfen? Sie hielt sich doch bereits von dem Slytherin fern. Diese Stimme sagte ihr immer wieder, dass sie ihn nicht verdient hätte. Nicht Slytherins Prinzen schlechthin. Er war viel zu gut für sie. "Wie ... wie willst du das denn anstellen?" fragte sie ihren Gegenüber argwöhnisch. Nachfragen konnte man ja mal. Lillith wollte gerne wissen, wie Nikita ihr dabei helfen wollte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nikita Fabrix

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 21.11.12

BeitragThema: Re: Bleib stehen, Miststück!   Fr Nov 23, 2012 10:46 am

Mit hochgezogen Augenbrauen sah Nikita auf das zusammengesunkene Stückchen Elend runter. Sie wusste genau, wenn sie jetzt nicht handelte, würde Luciano weiterhin hinter jemanden herrennen, der noch nicht einmal in der Lage war, seinen Namen richtig zu buchstabieren. Man sah deutlich, wie eingeschüchtert Lilith war, und trotzdem trat die Slytherin weiter zu. "Oh, es ist eigentlich gaaaaanz einfach, wie du ihn von dir fernhalten kannst, wenn er dir wirklich nicht zusagt." sagte sie kühl und distanziert. "Und wenn du dich an meine Anweisungen halten wirst - und das wirst du doch oder? - dann sind alle glücklich." Sie hob wieder eine ihrer Hände. "Du willst doch auch glücklich sein, das sehe ich dir doch an." Ihre Stimme nahm einen zurckersüßen Klang an, obwohl sie diesen Nichtsnutz überhaupt nicht leiden konnte. Trotzdem würde sie die Kleine nicht so ungeschoren davon kommen lassen. Nikita hatte sich Luciano erwählt und dieses Miststück nahm ihn ihr nicht weg. Noch immer starrte sie die Duneklhaarige an. Sie war sich mittlerweile sicher, dass sie jedes ihrer Angebote angenommen hätte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lillith O'Hara
{ BROKEN INSIDE }
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 20.11.12

BeitragThema: Re: Bleib stehen, Miststück!   Fr Nov 23, 2012 11:04 am

Lillith schaute Nikita nachdenklich an. Sie verstand, was Luciano an ihr nicht mochte. Die Slytherin war einfach nur schrecklich und dann noch so einnehmend. EineArt Stalkerin, die sich in ihre Traumwelt träumte mit dem Traumjungen an ihrer Seite. Hoffentlich wachte die Slytherin bald auf. Das Leben spielte nun nicht immer so mit, wie man es wollte. Es gab durchaus auch Tiefen. Diese Tiefen durchlegte Lillith gerade.
Stumm nickte Lillith. Was hatte sie groß zu verlieren? Es würde kein Problem für sie darstellen, sich von Luciano fernzuhalten. Das hatte sie bisher immer getan.Aber es würde wohl Nikita beruhigen. Allerdings bezweifelte die Gryffindor, dass dann alle glücklich sein würden. Irgendjemand litt immer. Nur fragte sie sich, wer es bei diesem merkwürdigen Plan war. "Aber ... aber dann lass mich bitte auch in Ruhe, okay?" bat sie sie leise und schaute sie bittend an. Es reichte, wenn Selina sie auf dem Kiecker hatte. Außerdem war sie ohnehin wohl das Opfer der meisten Slytherins. Dann hätte sie wenigstens vor einer Person schonmal Ruhe.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nikita Fabrix

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 21.11.12

BeitragThema: Re: Bleib stehen, Miststück!   Fr Nov 23, 2012 11:26 am

Beinahe hätte Nikita mit den Augen gerollt, wie naiv war denn dieses Kind vor ihr? "Natürlich lass ich dich dann in Frieden. Ich hätte dann nicht einmal mehr einen Grund dir zu Nahe zu kommen. Das wissen wir doch beide." Fast schon freundschaftlich legte sie den Arm um Liliths Schulter. Es war an der Zeit ihr zu zeigen, wie sie schon auf Distanz zu Luciano blieb. "Kommen wir zu meinen Ratschlägen." sagte sie liebevoll und mit einer gewissen Milde in der Stimme. "Lass uns ein Stück gehen, dann wird uns bestimmt etwas Wärmer." Nikita bekam nicht einmal mit, wie angewidert Lilith von ihr war. Es war ihr auch egal was die Gryffindor von ihr hielt, Hautsache sie erreichte ihr Ziel.
Fast schon zog die Slytherin das verschüchterte Mädchen in Richtung großen See. Nicht zu schnell und nicht zu langsam, damit sich das Mädchen nicht zu bedroht fühlte. Immerhin wollte ihr Nikita helfen. "Werr weiß, vielleicht können wir mit der Zeit auch Freunde werden." Lächelnd sah sie zu Lilith. Den Satz meinte sie zwar nicht wirklich ernst, aber Vertrauen brauchte sie schon ein bisschen in der Hinsicht. "Also, wenn du wirklich Luciano von dir fernhalten willst, musst du dir erst einmal ein paar Freunde suchen, die dich von nun an begleiten. Glaube mir, wenn Luciano dich nicht alleine sieht, wird er dich nicht ansprechen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lillith O'Hara
{ BROKEN INSIDE }
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 20.11.12

BeitragThema: Re: Bleib stehen, Miststück!   Sa Nov 24, 2012 10:42 am

Lillith war sich da nicht so sicher, dass Nikita sie wirklich in Ruhe lassen würde. Nikita war eine Slytherin und wenn sie sie nicht mehr ärgerte, würde sie jemand anderen vorschicken. Aber in Ruhe lassen würde sie sie nicht. Etwas skeptisch schaute sie die Rotbraunhaarige an und runzelte leicht ihre Stirn. Kaum merklich zuckte sie zusammen, als die Slytherin den Arm hob und ihr beinahe freundschaftlich ihr um die Schultern legte. Das behagte ihr ganz und gar nicht. Sie gingen ein paar Schritte, aber wirklich warm wurde ihr auch nicht. Langsam gingen sie Richtung See und Nikita zog sie mehr mit sich, als dass Lillith freiwillig mit ihr ging.
War das echt ihr ernst? Freunde? Sie? Wohl eher nicht. Doch die Gryffindor unterdrückte den Drang, ihren Kopf zu schütteln. Wohl kaum würde das klappen. Lillith wollte keine Freunde. Es ging nicht. Wirklich nicht. Lillith war ein Freak, weil sie eine Stimme in ihrem Kopf hatte, die ihr Ding zuflüsterte. Dinge, die ihr manchmal Angst machten. "Ich ... Das geht nicht." sagte sie und blickte zu Boden. "Gibt es denn keine andere Lösung?" Viele Wege führten nach Rom. Warum sollte es nicht auch für dieses Problem mehrere Lösungen geben?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nikita Fabrix

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 21.11.12

BeitragThema: Re: Bleib stehen, Miststück!   So Nov 25, 2012 12:33 am

Nikita verstand schon, dass die Gryffindor einige Probleme hatte, Freundschaften zu schließen. Nun schüttelte sie leicht den Kopf. "Natürlich geht das." sagte sie ruhig und gelassen. "Du musst doch nicht eine so feste Freundschaft aufbauen, dass du Probleme bekommst, wenn du nächstes Jahr dich wieder zurückziehen kannst. Du spielst doch Quidditsch, da findest du bestimmt einige Teamkollege." Wahrscheinlich hieß für Nikita Freundschaft etwas anderes als für Lilith, doch sie würde es schon schaffen. Sie blieb in Sichtweite von Hagrids Hütte stehen. "Weißt du, es geht nur darum, dass du nicht alleine herumläufst." Die Slytherin hoffte, dass sich nun bei Lilith nicht weitere Komplexe offenbarten. Immerhin stand hier ihre Zukunft auf dem Spiel. Welche wahren Probleme die Gryffindor plagten, konnte die fiese Violethaarige nicht ahnen. "Vielleicht findest du so auch den Mann fürs Leben." sagte sie beiläufig mit einem nachdenklichen Gesichtsausdruck, denn sie konnte sich nicht vorstellen, dass sich ihre Feindin nicht auch eine Familie wünschte. Wieder setzte sie Nikita ein zuckersüßes Lächeln auf. "Auch Schüchternheit kann man ablegen, weißt du."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lillith O'Hara
{ BROKEN INSIDE }
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 20.11.12

BeitragThema: Re: Bleib stehen, Miststück!   So Nov 25, 2012 11:49 pm

Aber Lillith konnte keine Freundschaften aufbauen. Es ging einfach nicht. Sie war zu einer Gefahr geworden. Zu einer Gefahr durch die Stimme in ihrem Kopf. Es war besser, wenn sie sich von jedem fern hielt. Selbst von ihrem Teamkollegen. „Hmm … Vielleicht.“sagte sie. War keine besonders genaue Antwort, eher eine schwammige. Hagrids Hütte erschien in Lillith‘ Sichtfeld. Soweit waren sie schon von Hogwarts entfernt? Die Gryffindor schaute über ihre Schulter zurück und entdeckte das Schloss, welches merkwürdig klein wirkte und dennoch wurde es von einer geheimnisvollen Aura umgeben.
Lillith würde nicht alleine herumlaufen. Sie würde sich verstecken. Unsichtbar werden. Das klang besser in ihren Ohren und war um einiges einfacherer als Freundschaften zu schließen, die sie eh wieder verlieren würde. Denn irgendwann würde sie jemanden so sehr ins Herz schließen, dass es eine Qual werden würde, ihn loszuwerden. Deswegen lieber keine Freundschaften schließen.
Ihre Augen wurden groß, starr. Meinte Nikita das wirklich ernst? Wohl kaum. Lillith wollte sich nicht verlieben, würde das auch niemals. „Ich … möchte mich nicht verlieben.“ Nikita würde niemals verstehen, warum Lillith so handelte. Insgeheim hätte sich Lil schon gerne verliebt, wollte gerne wieder das Gefühl der Wärme und Geborgenheit fühlen, welches ihr so fehlte. Viel zu früh mussten ihre Eltern sterben. Viel zu früh musste Lillith auf eigenen Beinen stehen. Zaghaft nickte die Schwarzhaarige und blickte wieder gen Boden.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nikita Fabrix

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 21.11.12

BeitragThema: Re: Bleib stehen, Miststück!   Mo Nov 26, 2012 1:20 am

Ein wenig enttäuscht schaute Nikita die Gryffindor an. "Und ich dachte, du wolltest, dass ich dich in Ruhe lasse." sagte sie zwar noch immer im freundlichen Ton, aber ihre Stimme ließ ebenso deutlich daraus schließen, dass sich Lilith selsbt etwas anstrengen musste. Wieder strich die Slytherin eine ihrer lilanen Haarsträhnen zurück, die unter ihrer Kapuze hervorschaute. Nein, sie musste vielleicht etwas mehr Klartext reden, damit die Gryffindor sie verstand. Sie sah kurz zu der Hütte von Hagrid und dann zum Schloß. Der Ort hier war ideal für ihre Boshaftigkeit.
Bevor Nikita jedoch etwas deutlicher werden konnte, brachte Lilith sie aus dem Konzept. Angewurzelt blieb sie stehen. "Du willst dich nicht verlieben?" fragte sie härter als beabsichtigt. Wobei es wohl eher an ihrer Überraschung lag, dass sie so hart reagierte, als an der Tatsache, dass Lilith lieber alleine sein wollte. Die Lilahaarige starrte die Gryffindor mit großen Augen an. Dann musste sie loslachen. Es dauerte eine Zeitlang ehe sich die Slytherin wieder beruhigt hatte. "Glaube mir, manchmal verliebt man sich, ohne dass man es will." meinte sie neunmalklug. "Und du willst sicher nicht, dass die Person dann Luciano heißt, denn dann könnte ich mein Versprechen dich in Ruhe zu lassen wohl kaum einhalten." Während sie sprach war ihre Stimme wieder härter und eisiger geworden. Mit einen strrengen Blick sah sie zu Lilith. Hoffentlich verstand sie bald, was Nikita von ihr wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bleib stehen, Miststück!   

Nach oben Nach unten
 
Bleib stehen, Miststück!
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Stand nach 6 Monaten - Game Over!
» Diskussion: Loslassen, Abschließen und Co.
» Uneinsichtige Richter Meldepflicht für Schüler beim Jobcenter Sanktionen für Schüler halten sie für gerechtfertigt obwohl sie dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen
» Bulgarischen Staatsangehörigen stehen die beantragten vorläufigen Leistungen nach § 328 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 SGB III zu (im Ergebnis ebenso LSG Berlin-Brandenburg Beschluss vom 27.05. 2014 - L 34 AS 1150/14 B ER ) - Anordnungsgrund Kosten der Unterkunft -
» Regelfrage Asteroiden

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
FRIENDSHIP NEVER ENDS :: der tropfende kessel :: » ZUKUNFT-
Gehe zu: